Big Picture Säule Nummer 2: Die zweite Säule des Big Pictures ist die des Berufes. Beruf und Arbeit bedeuten nicht immer das Gleiche. Die Berufung ist nicht meine Arbeit, wenn ich etwas mache, wozu ich mich nicht berufen fühle. Doch wenn ich etwas tue, was mich erfüllt, glücklich macht und meinen Fähigkeiten und Talenten entspricht, etwas was mich motiviert, das ist mein Beruf und dann gehe ich meiner Berufung nach. Diese zweite Säule bringt Finanzen, Glückseligkeit, Kontakte und Sozialkompetenz. Entscheidend ist das ich mich in meinem Beruf erfüllen kann und in dem Unternehmen, in dem ich tätig bin, Wertschätzung und Anerkennung bekomme. Wenn ich abends den Laptop schließe und sage: “Wow, das habe ich gut gemacht.”, dann bringt mir das die Energie und Kraft für den nächsten Tag. Beruf: Herausforderungen und der Perspektivwechsel sind wichtig für den Beruf. Wenn ich nur das tue, was ich schon immer gemacht habe, werde ich auch das bekommen, was ich schon immer bekommen habe. Das heißt, wenn ich in meinem Beruf gefordert werde und aus meiner Komfortzone herauskomme, dann bekomme ich einen Perspektivwechsel und sehe andere Welten und Ansichten. Vielleicht erfahre ich, dass mir ein anderer Beruf viel mehr Freude macht, aber seit 20 Jahren habe ich nicht die Möglichkeit genutzt mal über den Tellerrand zu schauen. Wer sagt, ich sei schon am Ziel angekommen? Vielleicht haben meine Eltern mir den Rat gegeben auf “Sicherheit” zu gehen, obwohl ich gar nicht so der große Sicherheitsfanatiker bin, sondern eher der Typ für „Hire and Fire“ - wo ich mehr ausprobieren kann. Das ist die Säule Beruf.

Big Picture Säule Nummer 2:

Die zweite Säule des Big Pictures ist die des Berufes.
Beruf und Arbeit bedeuten nicht immer das Gleiche. Die Berufung ist nicht meine Arbeit, wenn ich etwas mache, wozu ich mich nicht berufen fühle. Doch wenn ich etwas tue, was mich erfüllt, glücklich macht und meinen Fähigkeiten und Talenten entspricht, etwas was mich motiviert, das ist mein Beruf und dann gehe ich meiner Berufung nach.

 

Diese zweite Säule bringt Finanzen, Glückseligkeit, Kontakte und Sozialkompetenz. Entscheidend ist das ich mich in meinem Beruf erfüllen kann und in dem Unternehmen, in dem ich tätig bin, Wertschätzung und Anerkennung bekomme. Wenn ich abends den Laptop schließe und sage: “Wow, das habe ich gut gemacht.”, dann bringt mir das die Energie und Kraft für den nächsten Tag.

Beruf:

Herausforderungen und der Perspektivwechsel sind wichtig für den Beruf.  Wenn ich nur das tue, was ich schon immer gemacht habe, werde ich auch das bekommen, was ich schon immer bekommen habe. Das heißt, wenn ich in meinem Beruf gefordert werde und aus meiner Komfortzone herauskomme, dann bekomme ich einen Perspektivwechsel und sehe andere Welten und Ansichten. Vielleicht erfahre ich, dass mir ein anderer Beruf viel mehr Freude macht, aber seit 20 Jahren habe ich nicht die Möglichkeit genutzt mal über den Tellerrand zu schauen. Wer sagt, ich sei schon am Ziel angekommen? Vielleicht haben meine Eltern mir den Rat gegeben auf “Sicherheit” zu gehen, obwohl ich gar nicht so der große Sicherheitsfanatiker bin, sondern eher der Typ für „Hire and Fire“ – wo ich mehr ausprobieren kann.

Das ist die Säule Beruf.

« Zurück zum Blog